Overwatch Entwicklerupdate – Jahresrückblick

0

Jeff Kaplan lässt Revue passieren und gibt einen Ausblick auf Neues im aktuellen Entwicklerupdate.

Rückblick auf ein schönes Jahr Overwatch

Was ein erstes Jahr live für Overwatch – Offene Beta, der Launch, der Ranglistenmodus. Viel ist passiert in der Zeit seit Mai. Overwatch hatte direkt zum Release einen großen Erfolg, Blizzard verkündete 10, später über 15 Millionen aktive Spieler auf allen Plattformen. Als erstes großes Update kam der Ranglistenmodus, welcher leider so gar nicht gut ankam.

Während der ersten Saison kam Held Nummer 22 – der fünfte Unterstützungcharakter Ana. Viele rechneten fest mit Sombra, die dank eines ARGs (Alternate Reality Game) viele Spieler und Reddit-Spurensucher in den Wahnsinn trieb. Auf der Gamescom gab es immer noch nichts neues zu Sombra. Aber die neue Map Eichenwalde, zur Gamescom passend in Deutschland.

In der verbesserten zweiten Saison gab es Anfang November Neues zu Sombra auf der Blizzcon und kurz darauf ihr Release. Nicht vergessen dürfen wir die bisher 3 Events: Die Sommerspiele, Halloween Horror und aktuell das Winter-Wunderland. Jedes Event kam mit eigenen Spielmodi und verzierten Maps, aber natürlich auch unserem täglichen LOOT! Mit den neuen Skins, Emotes, Siegerposen, Highlight Intros und Sprüchen kam immer neuer Inhalt zum Spiel hinzu. Und Arcade mit der dritten Saison auch.

Nun ist Overwatch auch noch Spiel des Jahres. Es ist so viel passiert, das lässt sich kaum alles in einen Rückblick fassen.

Overwatch Entwicklerupdate - Jahresrückblick
Ein Jahr schon (seit der Beta) – Dieses Konzeptbild von 2014 wirkt fast antik.

Wie geht’s weiter?

Jeff Kaplan kündigt im neuesten Entwicklerupdate nach seinem Rückblick neue Features und Inhalte an. Vorne mit dabei die zwischenzeitlich auf dem PTR spielbare King of the Hill Map Oasis, die ziemlich zu Beginn von 2017 kommen soll. Unter anderem wird ein möglicher Sombra-Buff zurückgehalten, da man davon ausgeht, das Spieler sie, wie damals Ana, noch meistern müssen.

Ein neues Feature was kommen wird, ist das überarbeitete Kommunikationsrad, welches man bald personalisieren kann, um mehrere Sprüche und Emotes, als auch Nachrichten zu nutzen. Gleiches gilt für die Sprays, von denen man bald auch bis zu 4 auswählen darf.

Da viele Spieler sich wünschen, dass mehr Spieler im kompetitiven Modus in den Teamchat gehen, um eine bessere Kommunikation zu ermöglichen, arbeitet Blizzard an einer solchen Funktion in Form eines simplen Knopfes. Natürlich kommen auch mehr neue Helden in 2017, aber Genaueres bleibt wie immer Top-Secret. Jeff erklärt, wie Helden entstehen und sie auch oft nicht so werden, wie das Entwicklerteam sich sie gewünscht hat. Ein Charakter ist laut des Game Direktors aber vielversprechend und wird weiterhin näher zum Release gebracht.

Neue Maps und Spielmodi

Weitere neue Karten nach Oasis sind auch in Planung und ähnlich wie bei den Helden sieht eine Map für die „traditionellen“ Spielmodi gut aus und wird voraussichtlich weiterentwickelt. Wichtig sind für das Team aber auch Maps, auf denen neue Spielarten und Modi stattfinden sollen, um sie dann in Arcade erscheinen zu lassen. Wenn sie gut genug sind, kommen diese neuen Maps und Modi auch in die normale Map-Rotation, die aktuell aus den drei Modi King of the Hill, Payload und Hybrid besteht.

Overwatch Entwicklerupdate - Jahresrückblick  Overwatch Entwicklerupdate - Jahresrückblick
Eine der drei King of the Hill Abschnitte von Oasis

Auch an eSport wird bei Blizzard gedacht, sodass der Zuschauermodus deutlich besser für die professionellen Spiele, aber auch die normalen Games werden soll. Dazu zählt unter anderem eine Miniaturansicht der Karte. Für Experimentierfreudige soll auch ein Server-Browser für Custom-Games kommen.

Abschließend dankt Jeff im Entwicklerupdate auch im Namen des ganzen Teams uns, der Community von Overwatch!

Kommentare

avatar
500
wpDiscuz